Veröffentlichungen

2017

Staudenmeyer, Bettina; Kaschuba Gerrit; Barz, Monika; Bitzan, Maria (2017): „Ein Glücksgefühl, so angesprochen zu werden, wie ich bin". Vielfalt von Geschlecht und sexueller Orientierung in der Jugendarbeit in Baden-Württemberg. Landesweite Studie zu den Angeboten für lesbische, schwule, bisexuelle, trans-gender, transsexuelle, intergeschlechtliche und queere Jugendlichen und Empfehlungen für die LSBTTIQ-Jugendarbeit. Eine Kooperation der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg und des Tübinger Forschungsinstituts tifs e.V.. Hrsg: Ministerium für Soziales und Integration, Stuttgart 2016. Bezugsquelle: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/publikation/did/vielfalt-von-geschlecht-und-sexueller-orientierung-in-der-jugendarbeit-in-baden-wuerttemberg-eine-st/

Stiftung Männergesundheit (HG.) 2017: Sexualität von Männern. Dritter Deutscher Männergesundheitsbericht. Von Doris Bardehle, Heinz-Jürgen Voß, Teodor Klotz und Bettina Staudenmeyer editiert.

2016

Zipperle, Mirjana/Bauer, Petra/Stauber, Barbara/Treptow, Rainer (Hrsg.) 2016
Vermitteln. Ein Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit
Wiesbaden, Springer VS.

Bitzan, Maria 2016
Adressat_innen zwischen Konstruktion und Eigensinn – zur Vermittlung eines kritischen Adressatenbegriffs mit methodologischen Frage der Genderforschung.
In Zipperle, Mirjana/Bauer, Petra/Stauber, Barbara/Treptow, Rainer (Hg.): Vermitteln. Eine Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. Springer VS Wiesbaden, s. 99-112

2015

Kaschuba, Gerrit 2015
Gender und Diversity in Kommunen – Strategien im Widerstreit?
In: Tifs-Schriftenreihe Gender- und diversitätsbewusste Theorie und Praxis, 1, S. 55-58.  Online Dokumentation der Fachtagung „Gender und Diversity in Theorie und Praxis. Erkenntnisse & Perspektiven“ vom 26. bis 27. Juni 2014 in Bad Urach (Download PDF).

Litau, John/Stauber, Barbara/Stumpp, Gabriele/Walter, Sibylle/Wißmann, Christian 2015
Jugendkultureller Alkoholkonsum. Riskante Praktiken in riskanten biografischen Übergängen
Wiesbaden: Springer VS.

Parreira do Amaral, Marcelo/Stauber, Barbara & Barberis, Eduardo (eds.) (2015)
Access to and Accessibility of Education Throughout the Educational Trajectories of Youth in Europe.
European Education, Vol 47:1, Special Issue, http://www.tandfonline.com/toc/meue20/current

Bitzan, Maria 2015
Impulse für eine kritische Gemeinwesenorientierung.
In: Zeitschrift für  Sozialpädagogik 13. Jg. H.2/2015, Beltz Juventa Weinheim, S. 134-140

Bitzan, Maria/ Kaschuba, Gerrit und Barbara Stauber 2015
Den Wechsel im Blick – Gender und Diversity in Theorie, Politik und Praxis.
In Tifs-Schriftenreihe Gender- und diversitätsbewusste Theorie und Praxis, 1, S. 10-25.  Online Dokumentation der Fachtagung „Gender und Diversity in Theorie und Praxis. Erkenntnisse & Perspektiven“ vom 26. bis 27. Juni 2014 in Bad Urach (Download PDF).

Bitzan, Maria / Ulrike Sammet, Yvonne Wolz, Thomas Knichal 2015
Diversity für alle? Mädchen- und Jungenarbeit neu positioniert. Aktuelle Diskurslinien und Praxisentwicklungen.
Tifs-Schriftenreihe Gender- und diversitätsbewusste Theorie und Praxis, 1, S. 26-35. Online Dokumentation der Fachtagung „Gender und Diversity in Theorie und Praxis. Erkenntnisse & Perspektiven“ vom 26. bis 27. Juni 2014 in Bad Urach (www.tifs.de).

Staudenmeyer, Bettina 2015
Körperliche Praxen subversiv wenden – Intersektionale Einschreibungen in den Körper am Beispiel von Bauchtanz und Fußball.
In: Tifs-Schriftenreihe Gender- und diversitätsbewusste Theorie und Praxis, 1, S.116-124.  Online Dokumentation der Fachtagung „Gender und Diversity in Theorie und Praxis. Erkenntnisse & Perspektiven“ vom 26. bis 27. Juni 2014 in Bad Urach (Download PDF)

Bitzan, M./Bolay, E./Wlassow, N./Zipperle, M. 2015
Jugendarbeit und Schulsozialarbeit in Mössingen – JuSiM. Analyse der Struktur- und Prozessqualität der Jugend- und Schulsozialarbeit in Mössingen und die Weiterentwicklung der örtlichen Jugendhilfeplanung.
Abschlussbericht. Tübingen/Esslingen

Bitzan, Maria 2015
Genderpolitik
In Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch Soziale Arbeit, 5. erw. Aufl, Ernst Reinhardt Verlag, München,S.552-562

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard 2015
Adressatin und Adressat
In  Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch Soziale Arbeit, 5. erw. Aufl, Ernst Reinhardt Verlag, München, S. 42-48

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard 2015
„Endlich hat mir jemand zugehört!“ Adressatinnen und Adressaten der Jugendhilfe.
In Stadtmuseum Tübingen: Menschen(s)kinder! Vom Rettungshaus zur Kinder- und Jugendhilfe. 175 Jahre Sophienpflege, hg. von Daniela Übelhör und Wiebke Ratzeburg, Tübingen Gulde, S. 115-127

Bitzan, Maria 2015
'Genderpolitik' In Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.)
Handbuch Soziale Arbeit, 5. erw. Aufl, Ernst Reinhardt Verlag, München,S.552-562

2014

Kaschuba, Gerrit/Hösl-Kulike, Cornelia 2014
Gender-Kompetenz in Koproduktion.
Zeitschrift GENDER, 6(1), S.9-25.

Kaschuba, Gerrit 2014
„Fort- und Weiterbildung – gender- und diverstitätsbewusst!?“
In Eisenbraun, Veronika/Uhl, Siegfried (Hg.): Geschlecht und Vielfalt in Schule und Lehrerbildung,  Münster/New York: Waxmann, S. 207-221.

Stauber, Barbara 2014
Herkunftsbezogene Zuschreibungsprozesse in der professionellen Begleitung von Bildungsverläufen und Berufsorientierungsprozessen
In Sozialer Fortschritt, Jahrgang 63/2014/Heft 4-5, April/Mai, S. 102-107.

Yildiz, Safiye/Stauber, Barbara 2014
Kategoriale Kritik: Beiträge der Geschlechterforschung und der rassismuskritischen Forschung zur Weiterentwicklung der Sozialen Arbeit
Siehe http://:portal-intersektionalitaet.de

Stauber, Barbara 2014
Backspin, Freeze und Powermoves.
Zur Gestaltung biografischer Übergänge im jugendkulturellen Bereich, Wiesbaden: Springer VS.

Bitzan, Maria 2014
Kommunale Jugendberichterstattung als kleinräumige Politikberatung – Annäherungen an eine vielfältige Praxis zwischen Jugendhilfeplanung und sozialwissenschaftlicher Praxisforschung.
In Willems, Helmut (Hg.): Konzepte und Methoden der Jugendberichterstattung. Wissenschaftliche Herausforderungen und Perspektiven. Springer Verlag VS Wiesbaden, S. 79-101

Kaschuba, Gerrit/ Hösl-Kulike, Cornelia 2014
Gender-Kompetenz in Koproduktion
In Zeitschrift GENDER, 1/2014, 9-25

2013

Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.) 2013
Handbuch Übergänge
Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Stauber, Barbara 2013
Doing gender in Übergängen in den Beruf
In Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.): Handbuch Übergänge, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 141-156.

Stauber, Barbara 2013
Selbstinszenierung als Gestaltung von Übergängen
In Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.): Handbuch Übergänge, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 526-545.

Stauber, Barbara/Walther, Andreas 2013
Junge Erwachsene - Eine Lebenslage des Übergangs?
In Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.): Handbuch Übergänge, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 270-290.

Walther, Andreas/Stauber, Barbara 2013
Übergänge im Lebenslauf
In Schröer, Wolfgang/Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Böhnisch, Lothar/Lenz, Karl (Hrsg.): Handbuch Übergänge, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 23-43.

Ahmed, Sarina/Pohl, Axel/Schwanenflügel, Larissa von/Stauber, Barbara (Hg.) 2013
Bildung und Bewältigung im Zeichen von sozialer Ungleichheit. Theoretische und empirische Beiträge zur qualitiativen Bildungs- und Übergangsforschung
Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

Truschkat, Inga/Stauber, Barbara 2013
Beratung im Übergang: organisations- und subjektorientierte Perspektiven

In Walther, Andreas/Weinhardt, Marc (Hrsg.): Beratung im Übergang. Zur sozialpädagogischen Herstellung von biographischer Reflexivität. Reihe Übergangs- und Bewältigungsforschung. Studien zur Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung, Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 220-235.

Stauber, Barbara 2013
Junge Erwachsene - Zur Herstellung von Geschlecht und anderen Unterschieden

In Übergängen von der Jugend zum Erwachsensein, in: Forum Erziehungshilfen, 19. Jg., Heft 1, S. 4-9

Stauber, Barbara 2013
Jugendkulturell geprägter Protest: Eine Reflexion zum Zusammenhang von Solidarität und anderen Strategien gegen die Entfremdung. Oder: Solidarität ist auch da drin, wo sie nicht draufsteht

In Billman, Lucie/Held, Josef (Hg.): Solidarität in der Krise. Gesellschaftliche, soziale und individuelle Voraussetzungen solidarischer Praxis, Springer VS, S. 271-280

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard 2013
Konturen eines kritischen Adressatenbegriffs

In Graßhoff, Gunther (Hrsg.): Adressaten, Nutzer, Agency. Akteursbezogene Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit.  VS-Verlag Wiesbaden. S. 35-52

Staudenmeyer, Bettina 2013
Fußball als Inszenierung der Geschlechterdifferenz.

Online verfügbar unter: http://soziologieblog.hypotheses.org/4625

Bitzan, Maria 2013
Recht auf Beteiligung. Kommunale Planung und Gemeinwesenarbeit unter Genderaspekten

In Drilling, Matthias/ Oehler, Patrick (Hg.): Soziale Arbeit und Stadtentwicklung. Forschungsperspektiven, Handlungsfelder, Herausforderungen. Springer VS Verlag Wiesbaden, S. 179–191

Bitzan, Maria 2013
„... damit die Menschen Kontrolle über ihre Lebensverhältnisse bekommen...“ Lebensweltorientierung und Gemeinwesenarbeit.
In: Stövesand, Sabine/Stoik, Christoph/Troxler, Ueli (Hg.): Handbuch Gemeinwesenarbeit. Traditionen und Positionen, Konzepte und Methoden. Reihe Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit, Bd. 4, Verlag Barbara Budrich Opladen, Berlin, Toronto, S. 110–121

2012

Bitzan, Maria 2012
Rezension zu: Michael May: Jugendliche in der Provinz.
Verlag Barbara Budrich (Opladen) 2011. 165 Seiten. ISBN 978-3-86649-335-3. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/13770.php

Bitzan, Maria/Huber, Helga 2011
Gemeinwesenorientierte Jugendarbeit und Sozialpädagogik im Ganztag.
Bericht zur wissenschaftlichen Begleiterhebung für die Jugendplanung der Stadt Kirchheim unter Teck. Tübingen (unveröff. Bericht)

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard 2012
Konturen eines kritischen Adressatenbegriffs
In: Graßhoff, Gunther (Hrsg.): Sozialpädagogische Adressatenforschung, VS-Verlag Wiesbaden. i.E.

Bitzan, Maria 2012
„Einmischung”
In: Thole, Werner/Höblich, Davina/ Ahmed, Sarina (Hg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit. Verlag Julius Klinkhardt UTB, Bad Heilbrunn, S. 67

Bitzan, Maria/Böllert, Karin 2012
„Prävention”.
In: Thole, Werner/Höblich, Davina/ Ahmed, Sarina (Hg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit. Verlag Julius Klinkhardt UTB, Bad Heilbrunn, S. 222–223

2011

Bitzan, Maria 2011
Genderkompetenz im kommunalen Raum.
In: Frauen aktiv Nr 51, H.1/2011, hg. v. Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Senioren Baden-Württemberg, StaaatsanzeigerVerlag Stuttgart, S. 4–5

Bitzan, Maria 2011
„Genderpolitik”
In: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch Soziale Arbeit, 4. Aufl., Ernst Reinhardt Verlag, München, S. 499–509

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard 2011
„Adressatin und Adressat”
In: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch Soziale Arbeit, 4. Aufl., Ernst Reinhardt Verlag, München, S. 18–24

Bitzan, Maria 2011
„Feministische Soziale Arbeit”, „Partizipation”, „Parteilichkeit”. Stichworte
In: Ehlert, G./Funk, H./Stecklina, G. (Hrsg.) (2011): Wörterbuch Soziale Arbeit und Geschlecht. Weinheim, München: Juventa

Bitzan, Maria 2011
Zum Bedeutungsverlust der Kategorie Gender.
In: Thiersch, Hans/Treptow, Rainer (Hrsg.): Zur Identität der Sozialen Arbeit. Positionen und Differenzen in Theorie und Praxis. neue praxis, Sonderheft 10, Verlag neue praxis, Lahnstein, S. 82–85

Huber, Helga 2011
Evaluationsstudie „Haus Weitblick – selbstorganisiertes gemeinschaftliches Wohnen” zur Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des generationenübergreifenden, gemeinschaftlichen Wohnprojektes und zum Finanzierungsmodell.
Baugemeinschaft und Kreissparkasse Böblingen/Herrenberg)

Kaschuba, Gerrit/Winter, Reinhard/Neubauer, Gunter/Huber, Helga 2011
Gender-Kompetenz und Gender Mainstreaming im kommunalen Raum.
Hrsg.: Baden-Württemberg Stiftung, Stuttgart (Verlag Dashöfer)

Kaschuba, Gerrit 2011
Gender-Kompetenz im kommunalen Raum.
In: FrauenAktiv Baden-Württemberg Nr. 51 (www.frauen-aktiv.de)

2010

Bitzan, Maria 2010
Eigensinn und Normalisierung. Ist parteiliche Arbeit mit Mädchen noch aktuell?
In: Bereswill, Mechthild/ Stecklina, Gerd (Hg.): Geschlechterperspektiven für die Soziale Arbeit. Zum Spannungsverhältnis von Frauenbewegungen und Professionalisierungsprozessen. Juventa Verlag Weinheim und München, S. 103–121

Bitzan, Maria 2010
„Die haben doch alles schon geplant ...”.
In: Spectrum 32/2010, Zeitschrift der Hochschule Esslingen, S. 40–42, VMK GmbH&Co KG Monsheim

Bitzan, Maria/Bütow, Birgit 2010
Herausforderungen an die Mädchenarbeit – Überlegungen im Spannungsfeld von gendersensibler, diversitätsbewusster Sozialer Arbeit und Neoliberalisierung.
In: Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. Info Nr. 11 „Die Mädchen von heute sind die Frauen von morgen”, S. 41–53.
Langfassung online: http://www.maedchenpolitik.de/html/infohefte.html, März 2011

Bitzan, Maria 2010
„Mädchenarbeit im Spannungsfeld von genderbewusster Sozialer Arbeit und Neoliberalisierung.”
In: Dokumentation: Fachgespräch „Perspektiven und Zukunft der Mädchenarbeit und Mädchenpolitik”, hg. von Tritta e.V. Verein für feministische Mädchenarbeit, Freiburg, S. 8–12

Huber, Helga 2010
Binchdrinking: Wodurch können tinkende Jugendliche gut erreicht werden?
Schlussfolgerungen aus einer Studie des BMG. In: Sarrazin, Doris (Hrsg.): Jugend zwischen Abstinenz und Abhängigkeit – Sozialwissenschaftliche Erkenntnisse zum Suchtmittelkonsum junger Menschen. Dokumentation zum 12. Wissenschaftlichen Gespräch der DG Sucht in Münster.

Kaschuba, Gerrit 2010
Geschlechtergerechte Gestaltung der Erwachsenenbildung.
In: Faulstich-Wieland, Hannelore (Hg.): Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Fachgebiet: Geschlechterforschung, Die Bedeutung von Geschlecht in pädagogischen Arbeitsfeldern. Juventa Verlag Weinheim und München (s. www.ErzwissOnline.de)

Kaschuba, Gerrit/Üstünsöz-Beurer 2010
Studie zur HLU-Gleichstellungskultur – Erste Ergebnisse einer Online-Befragung.
In: Zeitschrift „Hedwig”, Ausgabe 41, Wintersemester 2010/2011, hrsg. von der Frauenbeauftragten der HLU Gießen, S. 16–17

2009

Bitzan, Maria 2009
„Mädchenarbeit ist mehr als die Arbeit mit Mädchen!”
In: Mädchenpolitisches F.O.R.U.M, Fachbroschüre der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik in Hessen, Ausgabe 2009, Marburg, S. 49–64

Bitzan, Maria 2009
Qualitative Methoden in der der Mädchen- und Frauenarbeit.
In: Bock, Karin/ Miethe, Ingrid (Hrsg.): Handbuch qualitative Methoden in der Sozialen Arbeit Barbara Budrich/UTB, Opladen & Farmington Hills, S. 507–517

Bitzan, Maria 2009
Eigensinn und Normalisierung: Parteiliche Mädchenarbeit im 21. Jahrhundert.
In: Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e. V. Info Nr. 10 »10 Jahre BAG Mädchenpolitik – aktive Politik für Mädchen und Frauen« Berlin 2009, S. 22–27.

Kaschuba, Gerrit 2009
Umsetzung von Gender Mainstreaming.
In: FrauenAktiv in Baden-Württemberg Nr. 45, Hrsg. vom Sozialministerium Baden-Württemberg (www.sozialministerium-bw.de), Stuttgart, S. 4–5

Derichs-Kunstmann, Karin/Kaschuba, Gerrit/Lange, Ralf/Schnier, Victoria (Hg.) 2009
Gender-Kompetenz für die Bildungsarbeit. Konzepte, Erfahrungen, Analysen, Konsequenzen.
Recklinghausen >>> download Flyer

Kaschuba, Gerrit 2009
Umsetzung von Gender Mainstreaming.
In: FrauenAktiv in Baden-Württemberg Nr. 45, Hrsg. vom Sozialministerium Baden-Württemberg (www.sozialministerium-bw.de), Stuttgart, S. 4–5 >>> PDF

Kaschuba, Gerrit/Derichs-Kunstmann, Karin 2009
Fortbildung – gleichstellungsorientiert! Arbeitshilfen zur Integration von Gender-Aspekten
In: Fortbildungen. Hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin (www.bmfsfj.de/gleichstellung). >>> PDF

Kaschuba, Gerrit/Hahn, Sibylle 2009
Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation des Fortbildungskonzeptes der Gender-Qualifizierungen.
In: Derichs-Kunstmann, Karin/Kaschuba, Gerrit/Lange, Ralf/Schnier, Victoria (Hg.) 2009: Gender-Kompetenz für die Bildungsarbeit. Konzepte, Erfahrungen, Analysen, Konsequenzen. Recklinghausen, S. 32–50

Kaschuba, Gerrit 2009
„Gender – all inclusive?” – Zur Bedeutung von Intersektionalität für Gender-Qualifizierungen
In: Derichs-Kunstmann, Karin/Kaschuba, Gerrit/Lange, Ralf/Schnier, Victoria (Hg.) 2009: Gender-Kompetenz für die Bildungsarbeit. Konzepte, Erfahrungen, Analysen, Konsequenzen. Recklinghausen, S. 61–71

Archiv 1993-2008

Bitzan, Maria

Bitzan, Maria 2008: Praxisforschung, wissenschaftliche Begleitung, Evaluation: Erkenntnis als Koproduktion. In: Becker, Ruth/ Kortendiek, Beate (Hg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie. VS Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden, 2. Aufl. 2008, S. 298–303

Bitzan, Maria 2008: Geschlecht und Sozialer Ausschluss. Vom Ausschluss durch Einschließen. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank (Hg.): Sozialer Ausschluss und Soziale Arbeit. Positionsbestimmungen einer kritischen Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. 2., überarb. und erw. Auflage, Wiesbaden, S. 237–256

Bitzan, Maria 2008: Wem nützt die Kooperation von Jugendarbeit und Schule? Ergebnisse des Förderprogramms in Baden-Württemberg und Impulse für die Jugendhilfeplanung. In: Henschel, Angelika/Krüger, Rolf/Schmitt, Christof/Stange, Waldemar (Hg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation. Wiesbaden, S. 491–507

Bitzan, Maria 2007: Weibliche Sozialräume? Lokale Handlungsbedingungen unter geschlechtertheoretischer Perspektive. In: Kessl, Fabian/Otto, Hans-Uwe (Hg.): Territorialisierung des Sozialen. Regieren über soziale Nahräume. Opladen und Farmington Hills, S. 193–214

Bitzan, Maria 2007: Feministische Mädchenarbeit im Verbund. Kommentierung. In: Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik e.V. Info Nr. 8 „Perspektiven der Geschlechterpädagogik in der Diskussion“. Berlin 2007, S. 43–54

Bitzan, Maria 2007: Mädchen befragen - eine gute Idee?! In: LAG Mädchenarbeit in NRW e.V. (Hg.): Frischer Wind und guter Grund. Grundlagen und Perspektiven von Mädchenarbeit. 9. Rundbrief, Wuppertal Dezember 2007, S. 10–19

Bitzan, Maria 2007: Weibliche Sozialräume? Lokale Handlungsbedingungen unter geschlechtertheoretischer Perspektive. In: Kessl, Fabian/Otto, Hans-Uwe (Hg.): Territorialisierung des Sozialen. Regieren über soziale Nahräume. Opladen und Farmington Hills, S. 193–214

Bitzan, Maria 2008: Geschlecht und Sozialer Ausschluss. Vom Ausschluss durch Einschließen. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank (Hg.): Sozialer Ausschluss und Soziale Arbeit. Positionsbestimmungen einer kritischen Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. 2., überarb. und erw. Auflage, Wiesbaden, S. 237–256

Bitzan, Maria 2008: Wem nützt die Kooperation von Jugendarbeit und Schule? Ergebnisse des Förderprogramms in Baden-Württemberg und Impulse für die Jugendhilfeplanung. In: Henschel, Angelika/Krüger, Rolf/Schmitt, Christof/Stange, Waldemar (Hg.): Jugendhilfe und Schule. Handbuch für eine gelingende Kooperation. Wiesbaden, S. 491–507

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard/Thiersch, Hans (Hg.) 2006: Die Stimme der Adressaten. Empirische Forschung über Erfahrungen von Mädchen und Jungen mit der Jugendhilfe. Weinheim und München

Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard/Thiersch, Hans 2006: Die Stimme der AdressatInnen. Biographische Zugänge in den Ambivalenzen der Jugendhilfe. In: dies.: Die Stimme der Adressaten. Empirische Forschung über Erfahrungen von Mädchen und Jungen mit der Jugendhilfe. Weinheim und München, S. 257–288

Bitzan,M./Bolay,E./Thiersch, H. 2006: Im Gegebenen das Mögliche suchen. Ein Gespräch mit Hans Thiersch zur Frage: Was ist kritische Soziale Arbeit? In: Widersprüche, Heft 100, 26. Jg. 2006, S. 63–73

Bitzan, Maria 2006: Mädchenarbeit quo vadis? Geschlechtergerechte Jugendhilfe zwischen Normalisierung und Differenz. In: IMMA e.V.: Dokumentation des Fachtags „20 Jahre IMMA - Mädchen gehen ihren Weg”, hg. von der IMMA e.V. in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München, Sozialreferat, S. 45–58

Bitzan, Maria 2005: Geschlechterverhältnis und Soziale Arbeit. In: Engelfried, Constance (Hg.): Soziale Organisationen im Wandel. Fachlicher Anspruch, Genderperspektive und ökonomische Realität. Frankfurt

Bitzan, Maria 2005: Mädchengerechte Planung: Grundlagen, Entwicklung, Standards. In: LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg (Hg.): Mädchengerechte Planung - Erfahrungen, Strategien und Perspektiven. Rundbrief der LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg I/ 2005. Stuttgart, S. 4–12

Bitzan, Maria/Hinte, Wolfgang/Klöck, Tilo/May, Michael/Stövesand, Sabine 2005: Diskussionsbeitrag Gemeinwesenarbeit. In: Kessl, Fabian/ Reutlinger, Christian/ Maurer, Susanne/ Frey, Oliver (Hg.): Handbuch Sozialraum Wiesbaden, S. 529–557

Landesjugendbericht Baden-Württemberg für die 13. Legislaturperiode 2004: Erstellt vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Abteilung Sozialpädagogik und in Kooperation mit IRIS e.V. Hechingen (verantwortlich Maria Bitzan, Eberhard Bolay und Hans Thiersch), Stuttgart 2004

Bitzan, Maria 2004: Praxisforschung, wissenschaftliche Begleitung, Evaluation: Erkenntnis als Koproduktion. In: Becker, Ruth/ Kortendiek, Beate (Hg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie. VS Verlag für Sozialwissenschaften Wiesbaden, S. 298–303

Bitzan, Maria 2004: Gender in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Glaser, Edith/Klika, Dorle/Prengel, Annedore (Hg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn / Obb. S. 461–476

Bitzan, Maria 2004: Lernen, anders zu fragen. Methodologische Anmerkungen zum Forschungsbedarf in der geschlechterbezogenen Kinder- und Jugendhilfe. In: Bruhns, Kirsten (Hg.): Geschlechterforschung in der Kinder- und Jugendhilfe. Praxisstand und Forschungsperspektiven. Wiesbaden, S. 161–183

Bitzan, Maria 2004: Lebensweltbezogene Mädchenarbeit - Mädchenbewusste Lebensweltorientierung. In: Grunwald, Klaus/Thiersch, Hans (Hg.): Praxis Lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Handlungszugänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern. Weinheim, S. 417–434

Bitzan, Maria/Huber, Helga 2003: „GAP-Europe - Partizipation und nachhaltige Entwicklung”. Zur Partizipation von Mädchen und jungen Frauen in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen in drei europäischen Ländern (Italien, Österreich, Deutschland). Die Studie kann unter www.gap-europe.net angefordert.

Bitzan, Maria 2004: „Praxisforschung, wissenschaftliche Begleitung, Evaluation: Erkenntnis als Koproduktion”. In: Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung, hg. von Ruth Becker, Beate Kortendiek, Opladen, Verlag Leske und Budrich

Bitzan, Maria 2004: „Mädchen in der Jugendhilfe”. In: Handbuch Gender in der Erziehungswissenschaft, hg. von Edit Glaser, Dorle Klika, Annedore Prengel (Klinkhard-Verlag)

Bitzan, M./Struck, N./Thiersch, H. 2002: Lokale Sozialarbeitspolitik als intermediäre Initiative. Vorschläge zur Anregung kommunaler Aktivitäten. In: Sozial extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit & Sozialpolitik, 26. Jg., Heft 10, S. 12–18

Bitzan, Maria 2002: Sozialpolitische Ver- und Entdeckungen. Geschlechterkonflikte und Soziale Arbeit. In: Widersprüche. Zeitschrift für sozialistische Politik im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, Heft 84, 22. Jg., S. 27–42

Bitzan, Maria/Daigler, Claudia 2001: Eigensinn und Einmischung. Einführung in Grundlagen und Perspektiven parteilicher Mädchenarbeit, Weinheim/München.

Bitzan, Maria 2000: Konflikt und Eigensinn. Die Lebensweltorientierung repolitisieren. In: neue praxis, Heft 4, 30. Jg., S. 335–346

Bitzan, Maria 2000: Geschlechtshierarchischer Verdeckungszusammenhang. Überlegungen zur sozialpädagogischen Mädchen- und Frauenforschung. In: Lemmermöhle, D./Fischer D./Klika D./Schlüter A. (Hg.): Lesarten des Geschlechts. Zur De-Konstruktionsdebatte in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung. Opladen 2000, S. 146–160

Bitzan, Maria 1998: Das Eigene zum Sprechen bringen. Der Beitrag der Frauenforschung zur Entwicklung frauen- und mädchenpolitischer Strategien. In: Diemer, S./Kirsch-Auwärter, E./Philipps, S. (Hg.): Gleichstellung und Institution. Schule und Hochschule im Reformprozeß. Perspektiven Bd.10. Tübingen, S. 200–220

Bitzan, Maria/Daigler, Claudia/Hilke, Gabriele/Rosenfeld, Edda 1997: Jugendhilfeplanung im Interesse von Mädchen. In: neue praxis, 27. Jg., Heft 5, S. 455–464

Bitzan, Maria 1997: Geschlechterdifferenz in der Gemeinwesenarbeit. In: Friebertshäuser, B./Jakob, G./Klees-Möller, R. (Hg.): Sozialpädagogik im Blick der Frauenforschung. Weinheim, S. 209–224

Bitzan, Maria/Kuhn, Anne 1996: Kinder und Jugendliche in Kirchheim unter Teck. Sozialplanung. Teilplan II. Tübingen, Kirchheim u.T.

Bitzan, Maria/ Klöck, Tilo 1993: „Wer streitet denn mit Aschenputtel?” Konfliktorientierung und Geschlechterdifferenz. Reihe Gemeinwesenarbeit. AG SPAK, München (Dissertation).

 

Hahn, Sibylle

Hahn, Sibylle 2004: Ausgewählte Ergebnisse der Evaluation des Förderprogrammes „Kooperation Jugendarbeit-Schule” unter dem Aspekt der Bildungsleistungen der Jugendarbeit. In: Jugendarbeit ist Bildung! Die Offensive Jugendbildung in Baden-Württemberg 2003–2004; Hrsg. Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.

Hahn, Sibylle 2004: Sozialwissenschaftlicher Bericht zur Evaluation des Förderprogrammes „Kooperation Jugendarbeit-Schule” des Ministeriums für Jugend, Kultus und Sport Baden-Württemberg; www.ljrbw.de

Hahn, Sibylle 2004: Ergebnisse der Evaluation des Förderprogrammes „Kooperation Jugendarbeit-Schule”. In: Hier wird gebildet! - Rahmenbedingungen, Wirkungen und Perspektiven einer erfolgreichen Kooperation von Jugendarbeit und Schule; Hrsg. Landesjugendring Baden-Württemberg e.V.

Hahn, Sibylle/Sartingen, Petra 2002: „Prävention sexualisierter Gewalt” in Baden-Württemberg. Eine Expertise im Rahmen des Landesjugendbericht Baden-Württemberg für die 13. Legislaturperiode.

Hahn, Sibylle 2002: Sozialwissenschaftlicher Bericht zur Evaluation des Projektes „Soziales Lernen für Mädchen und Jungen - ein Beitrag zur Gewaltprävention” und der Fortbildung „Das Gleiche ist nicht das Selbe!” Hrsg. Gleichsstellungsstelle des Landkreis München, Tifs e.V. 2002

 

Huber, Helga

Huber, Helga: Evaluationsstudie „Ansätze zur Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten im Zollernalbkreis“ (‚Stiftung Mensch’ der Sparkasse Zollernalb). 2007–2008

Huber, Helga 2007: Jugend im WertAll – Wertekommunikation in der außerschulischen Jugendbildung. Programm der Landesstiftung Baden-Württemberg. Evaluationsbericht. Das Arbeitspapier in der Reihe Soziale Verantwortung & Kultur ist als pdf erhältlich.

Huber, Helga 2007: Vielfalt der Projekte – und das Fazit? Was sich aus „Jugend im WertAll lernen lässt”. In: Kalff, Michael/Rottmair, Evi (Hrsg.): Jugend im WertAll. Lese- und Arbeitsbuch zur Wertekommunikation mit jungen Menschen. München

Huber, Helga 2006: Evaluationsstudie: „Wirkung von Weiterbildungen zur systemischen Beratung“

Huber, Helga / Kaschuba, Gerrit 2006: „Jugend im WertAll - Wertekommunikation in der außerschulischen Jugendbildung” - Zwischenbericht zur Evaluation des Programms der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH.

Huber, Helga/Kaschuba, Gerrit/Stauber, Barbara 2005: Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung - Medien und Persönlichkeitsentwicklung. Untersuchungsbericht des Programms der Landesstiftung Baden-Württemberg, Stuttgart: Schriftenreihe der Landesstiftung Baden-Württemberg

Huber, Helga/Sellach, Brigitte/Enders-Dragässer, Uta 2004: Wohnungsnot und Obdachlosigkeit von Frauen in Nordrhein-Westfalen: Bedarfslagen, Hilfen und neue Wege (Auftrag vom Sozialministerium Nordrhein-Westfalen)

Huber, Helga 2003: Studie für „My Time is my own” - Culture of Time, Time and Hours Plans. A project for analysis and research on the social situation, demography and the family. Funded by the European Commission.

Huber, Helga 2003: Differenziert nachfragen - Praxisforschung in der Mädchenarbeit. In: Betrifft Mädchen. Heft 4/2003, S. 20–23

Huber, Helga/Bitzan Maria 2003: Studie „GAP-Europe - Partizipation und nachhaltige Entwicklung”. Zur Partizipation von Mädchen und jungen Frauen in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen in drei eruopäischen Ländern. LIFE e.V. Berlin, BBJ Italia, Sunwork Wien. (Europäische Kommission, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) Veröffentlichungen unter www.gap-europe.de

Huber, Helga/Sellach, Brigitte 2002: Analyse der Beschäftigungssituation von Absolventen/Absolventinnen hauswirtschaftlicher Aus- und Weiterbildungs-maßnahmen in Sachsen. Studie zum Werdegang und Verbleib von hauswirtschaftlichen Fachkräften und zur Nachfrage nach hauswirtschaftlichen Fachkräften in Einrichtungen mit hauswirtschaftlichen Leistungsbereichen in Sachsen. (Auftrag vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)

Huber, Helga 2002: Weitentwicklung der Qualifizierungspraxis in der Jugendhilfe. Studie für das Projekt IKARUS, Innovation und Qualitätsentwicklung in Einrichtungen und Netzwerken der Jugendberufshilfe. (www.ikarus-esf.de)

Huber, Helga/Sellach, Brigitte 1999–2001: Werdegang und Verbleib von Absolventinnen/Absolventen hauswirtschaftlicher Aus- und Weiterbildungsmaßmahmen in Sachsen. (unveröff. Bericht, Frankfurt a.M.)

 

Kaschuba, Gerrit   

Kaschuba, Gerrit 2007: Gender-Qualifzierung für die Praxis der Erwachsenenbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 3/2007, S. 263–271

Kaschuba, Gerrit/Uhrbach, Gabriela/Waterkemper, Ulla 2007: Berufliches Qualifizierungsnetzwerk zur Förderung der Chancengleichheit von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In: Lehren und Lernen, 33. Jg., H. 4, S.11–20

Kaschuba, Gerrit 2006: Evaluationsansatz in Ulm: Anwendung der entwickelten Indikatoren. In: Gisela Baumgratz-Gangl/ Martin Zaschel: Modelle und Strategien zur Verbesserung der Bildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund, Band III der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Programm „Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF-Programm)”, Bonn, Berlin

Kaschuba, Gerrit/Waterkemper, Ulla 2006: „Wir können viel bewegen.” Nachhaltige strukturelle Impulse durch das BQN Ulm. In: Gisela Baumgratz-Gangl/ Martin Zaschel: Modelle und Strategien zur Verbesserung der Bildungsbeteiligung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund, Band III der Schriftenreihe des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Programm „Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF-Programm)”, Bonn, Berlin

Kaschuba, Gerrit 2006: Praxisbezogene Gender-Forschung und Gender Training. In: Bereswill, Mechthild/Schmidbaur, Marianne (Hg.): Interdisziplinarität und Praxisbezug. Dokumentation des Workshops (7.-8.6.06). Frankfurt a.M., S. 79–84

Kaschuba, Gerrit 2006: Geschlechtergerechte Didaktik in der Fortbildung. In: Weinmann, Ute /Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen (Hg.): Verwaltung gendern - im Mainstream? Dokumentation des Ersten Fachkongresses über Gender Mainstreaminig/Gender Budgeting in der Berliner Verwaltung vom 19. Juni 2006, S. 179–188

Kaschuba, Gerrit/Stauber, Barbara 2006: Dem Verhältnis von Medienkompetenz und Gender-Kompetenz auf der Spur - Anregungen aus einer Evaluation medienpädagogischer Praxis. In: Treibel, A./Maier, M./Kommerer, S./Welzel, M. (Hg.): Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. Wiesbaden, S. 327–341

Kaschuba, Gerrit 2006: Geschlechtergerechte Didaktik in der Aus- und Fortbildung. Eine Handreichung für Dozentinnen und Dozenten der Verwaltungsakademie Berlin.

Kaschuba, Gerrit 2006: Geschlechtergerechte Didaktik in der Fort- und Weiterbildung. Eine Handreichung für die Praxis. Hrsg. von der Sozialpädagogischen Fortbildung Jagdschloss Glienicke/Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin. (best.: info(at)fobiglienicke.verwalt-berlin.de)

Kaschuba, Gerrit/Stauber, Barbara 2006: Ein feministischer Blick auf den aktuellen Bildungsdiskurs. In: LAG Mädchenpolitik in Hessen e.V. (Hg.): Mädchenpolitisches Forum 1/2006, S. 37–47

Kaschuba, Gerrit/Stauber, Barbara 2006: Verständigungen über den Subjektbezug in der Jugendhilfeforschung. In: Bitzan, Maria/Bolay, Eberhard/Thiersch, Hans (Hg.): Die Stimme der Adressaten. Empirische Forschung über Erfahrungen von Mädchen und Jungen mit der Jugendhilfe. Weinheim und München, S. 235–255

Kaschuba, Gerrit gemeinsam mit Huber, Helga/Stauber, Barbara 2005: Jugend und verantwortungsvolle Mediennutzung - Medien und Persönlichkeitsentwicklung. Hrsg. Landesstiftung Baden-Württemberg, Stuttgart.

Kaschuba, Gerrit 2005: Selbsthilfebewegung und fachliche Selbsthilfeunterstützung. Konstruktions-, Depolitisierungs- und Reprivatisierungstendenzen aus der Perspektive praxisbezogener Geschlechterforschung. In: Thole, Werner u.a. (Hg.): Soziale Arbeit im öffentlichen Raum. Soziale Gerechtigkeit in der Gestaltung des Sozialen. Wiesbaden 2005

Kaschuba, Gerrit 2005: Gender-Kompetenz als fachlicher Bestandteil professioneller Selbsthilfeunterstützung? In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg.): Geschlechterperspektive in der Selbsthilfe, Gießen 2005, S. 53–63

Kaschuba, Gerrit 2005: Frauenbildung in der Morgendämmerung neuer Gender-Zeiten? Der Versuch einer Standortbestimmung. In: Derichs-Kunstmann, Karin (Hg.): FrauenBildungsArbeit: Vom Gesprächskreis zum Event. FIAB, Materialien aus der Frauen- und Geschlechterforschung, Bd. 8, Recklinghausen 2005, S. 7–18

Kaschuba, Gerrit 2005: Theoretische Grundlagen einer geschlechtergerechten Didaktik. Begründungen und Konsequenzen. In: Literatur- und Forschungsreport Weiterbildung 1/2005, S. 67–74

Kaschuba, Gerrit/ Lächele, Carlos 2004: Gender Training - Konzepte - Erfahrungen. In: AdB (Hg.): Außerschulische Bildung. Materialien zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung 2-2004, S. 157–165

Kaschuba, Gerrit/Lächele, Carlos 2004: Gender Mainstreaming Implementation - A Challenge for Adult Education. Vortrag European Conference „LPs on GM - Results, Challenges and Open Questions” Berlin, June 18, 2004

Kaschuba, Gerrit 2004: Lernpartnerschaft „European Women - Images of Interaction” 2002–2003

Kaschuba, Gerrit 2004: Wurzeln von Gender Trainings in der feministischen Frauenbildung. In: Netzwerk Gender Training (Hg.) 2004: Geschlechterverhältnisse bewegen. Erfahrungen mit Gender Trainings. Königstein

Kaschuba, Gerrit 2004: Qualitätskriterien von Gender Trainings. In: Netzwerk Gender Training (Hg.) 2004: Geschlechterverhältnisse bewegen. Erfahrungen mit Gender Trainings. Königstein

Kaschuba, Gerrit/Stauber, Barbara 2003: Gender - Schule - Jugendhilfe: ein feministischer Blick auf den Bildungsdiskurs, Forum Erziehungshilfen, Heft 2/2003

Kaschuba, Gerrit/Huber, Helga 2002: Gender Mainstreaming - Chance oder Risiko für die Mädchenarbeit? In: ajs-Informationen Heft 1, S. 20–25

Kaschuba, Gerrit 2001: „...und dann kann Gender laufen?” Geschlechterverhältnisse in der Weiterbildung. Entwicklung von Qualitätskriterien für Prozesse geschlechtergerechter Bildungsarbeit.

Kaschuba, Gerrit 2001: Bericht der Wissenschaftlichen Begleitung des Modellprojekts „Sibille”. In: Stadt Ulm (Hg.): Dokumentation des Modellprojekts „Sibille” zur Verbesserung der beruflichen Bildung türkischer Mädchen in Ulm 1997–2000, Ulm (best: Ausländerbeauftragter der Stadt Ulm, Frauenstr. 50, 89073 Ulm)

Kaschuba, Gerrit 2001: Frauenbildung und Gender-Ansätze in der Erwachsenenbildung - Feministische Perspektiven? In: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung (Hg.): Mit der Genderperspektive Weiterbildung gestalten. Soest, S. 111–124

Kaschuba, Gerrit 1999: Gender Trainings: Workshops zur Sensibilisierung für das Geschlechterverhältnis. In: Jehlich, F.-J./Schneider, G. (Hg.): Politik und politische Bildung für das 21. Jahrhundert. Recklinghausen, S. 81–90

Kaschuba, Gerrit 1999: Der neue Blick: Zur Gender-Perspektive in Forschung und Praxis der Weiterbildung. In: DIE III, S. 26–28

Kaschuba, Gerrit/Dörr, Bea/Maurer, Susanne 1999: „Endlich habe ich einen Platz für meine Erinnerungen gefunden”. Kollektives Erinnern von Frauen in Erzählcafés zum Nationalsozialismus, Pfaffenweiler

Kaschuba, Gerrit 1998: Bildungshorizonte. Biographien und Bildungserfahrungen von Frauen in ländlichen Regionen. Tübingen

Kaschuba Gerrit 1997: Educational Processes in the Biographies of Women in Rural Areas. In: Friedenthal-Haase, Martha (Hg): Personality and Biography. Proceedings of the Sixth Conferencece on the History of Adult Education 1996 in Jena. Frankfurt/M., S. 87–97

Kaschuba, Gerrit/Stadelhofer, Carmen u.a. (Hg) 1994: Zwischen Reflexion und Einmischung. Abschlußbericht der wissenschaftlichen Begleitung zum Modellprojekt ?Frauenakademie?. Mössingen-Talheim

 

Knab, Maria

Knab, Maria/Bobzat, Tatjana/Göttert, Margit/Schimpf, Elke 2007: Genderbezogene Reflexion und Evaluation von Lehre. In: gFFZ – gemeinsames Frauenforschungszentrum der hessischen Fachhochschulen (Hg.): Förderung von Genderkompetenz in der Lehre. Berichte von Modellprojekten an Hessischen (Fach-)Hochschulen 2005–2006, Frankfurt, S. 134–143

Knab, Maria 2008: Beratung zwischen Tür und Angel. Perspektiven für Professionalisierung, Forschung und eine gerechtere Infrastruktur. In: Beratung Aktuell Heft 2, 9. Jahrgang, S. 113–126

Knab, Maria/Bartjes Heinz 2005: „Die haben mir ja erst mal die Kittelschürz' ausgezoge'” – Selbsthilfe zwischen Verfestigung und Verflüssigung von Geschlechterrollen. In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hg.): Geschlechterperspektive in der Selbsthilfe, Gießen 2005, S. 40–52

Maria Knab/Heinz Bartjes 2003: Geschlechterverhältnisse in der Selbsthilfe. Einblicke in ein aktuelles Praxisforschungsprojekt. In: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V.: Selbsthilfegruppenjahrbuch 2003, S. 147–152, Gießen

Knab, Maria 2001: Frauen und Verhältnisse. Eine sozialpolitische Netzwerkanalyse, Herbolzheim

Knab, Maria 1999: Wege aus gesellschaftlicher Marginalisierung. Entwicklung einer lebenslagenorientierten Perspektive sozialpädagogischer Frauenforschung, Tübingen

Knab, Maria 1998: Innen- und Außenpolitik unserer Frauenpolitik. In: Arbeitskreis „Frauen gegen Gewalt im Landkreis Karlsruhe” (Hg.): Gewalt gegen Frauen – Frauen gegen Gewalt. Dokumentation einer Kampagne des Arbeitskreises, Karlsruhe, S. 74–75

Knab, Maria 1998: Frauennetzwerke in ländlichen Regionen zur öffentlichen Thematisierung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen – Reflexion und Weiterentwicklung praktizierter Ansätze (Dokumentation eines Workshops), Tübingen/Ravensburg

Knab, Maria/Schneider, Monika 1998: Ein Netzwerk zur Erhebung und Durchsetzung von Fraueninteressen in der Region: Der AK „Frauen gegen Gewalt” im Landkreis Karlsruhe. In: Tübinger Institut für frauenpolitische Sozialforschung e.V. (Hg.): Den Wechsel im Blick, Pfaffenweiler, S. 237–247

Knab, Maria 1994: Hellhörig werden – Studientag der Landfrauenvereinigung zum Thema „Sexueller Missbrauch”. In: Christliche Frau, Heft 4, 83. Jg. S. 24–25.

 

Reinl, Heidi

Reinl, Heidi 2008: Stationäre Drogentherapie im Spiegel professioneller Arbeitskonzepte – Eine sozialpädagogische Fallstudie, Dissertation Universität Tübingen.

Reinl, Heidi/Füssenhäuser, Cornelia/Stumpp, Gabriele 2008: Drogentherapie aus lebensweltorientierter Perspektive, in: Grunwald, Klaus/Thiersch, Hans (Hrsg.): Praxis lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Handlungszugänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern, Weinheim/München, 2. Aufl.

Miedaner, Lore/Reinl, Heidi 2008: Bildung für alle. Die Umsetzung der Bildungspläne erfordert die Unterstützung der Erzieherinnen, in: Blätter der Wohlfahrtspflege, 155. Jg., H.1, S. 11–14

Miedaner, Lore/Reinl, Heidi 2007: Erwartungen an die Umsetzung des Orientierungsplanes. Der Blickwinkel von Erzieherinnen, in: KiTa Aktuell, H. 9.

Füssenhäuser, Cornelia/Reinl, Heidi 2006: Drogentherapie. Lebensweltorientierte Perspektiven. In: Sozialpädagogische Impulse, H. 4, S. 17–19

Finkel, Margarete/Reinl, Heidi 2004: Fallunspezifische Arbeit – Experimentieren in Zwischenräumen, in: Forum Erziehungshilfen, 10. Jg., H. 1, S. 53–58.

Reinl, Heidi/Füssenhäuser, Cornelia/Stumpp, Gabriele 2004: Drogentherapie aus lebensweltorientierter Perspektive. In: Grunwald, Klaus/Thiersch, Hans (Hrsg.): Praxis lebensweltorientierter Sozialer Arbeit. Handlungszugänge und Methoden in unterschiedlichen Arbeitsfeldern, Weinheim/München

Reinl, Heidi 2003: Fallunspezifische Arbeit: Aktivitäten, Nutzen, Potentiale und Grenzen, Evaluationsbericht, Jugendhilfeplanung Stuttgart

Reinl, Heidi 2003: Fallunspezifische Arbeit: Beispiele aus der Praxis, Anhang zum Ergebnisbericht, Jugendhilfeplanung Stuttgart

Reinl, Heidi/Sander, Isabell 2003: Die AdressatInnen als Co-ProduzentInnen der Hilfe zur Erziehung aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen, Evaluationsbericht, Jugendhilfeplanung Stuttgart

Thiersch, Hans/Reinl, Heidi/ Stumpp, Gabriele/Füssenhäuser, Cornelia 2001: Alltagswelt Drogentherapie und pädagogisch-therapeutischer Erfolg in Einrichtungen der Drogenarbeit. In: Forschungsschwerpunkt Suchtforschung: Biologische und psychosoziale Faktoren von Drogenmissbrauch und -abhängigkeit, Forschungsbericht Tübingen, S. 64–102

Füssenhäuser, Cornelia/Reinl, Heidi/Stumpp, Gabriele 2001: ETRAD – Evaluation teilstationärer Rehabilitationseinrichtungen für Drogenabhängige, Online-Veröffentlichung unter w210.ub.uni-tuebingen.de/dbt/volltexte/2003/732/

Reinl, Heidi/Stumpp, Gabriele 2001: Drogentherapie, in: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hrsg.): Handbuch zur Sozialarbeit/Sozialpädagogik. Eine systematische Darstellung für Wissenschaft, Studium und Praxis, Neuwied, Kriftel, Berlin, S. 301–314

Dinse, Harald/Reinl, Heidi 2001: Eine Analyse der Drogennotfälle im Landkreis Tübingen der Jahre 1996–1999, in: Sucht, 47. Jg., H. 4, S. 275–285

Reinl, Heidi/Stumpp, Gabriele 2000: Perspektiven einer lebensweltorientierten Drogenarbeit: Alltagswelt Drogentherapie und ihre Effekte. In: Sting, Stephan/Zurhorst, Günter (Hrsg.): Gesundheit und Soziale Arbeit, Gesundheit und Gesundheitsförderung in den Praxisfeldern Sozialer Arbeit, Weinheim/München, S. 147–156

Reinl, Heidi/Stumpp, Gabriele 2000: Alltagswelt Drogentherapie: Projekt Suchtforschung. In: Sozialmagazin, 25. Jg., H. 12, S. 61–63

Reinl, Heidi 1997: Ist die Armut weiblich? Über die Ungleichheit der Geschlechter im Sozialstaat. In: Müller, Siegfried/Otto, Ulrich (Hrsg.): Armut im Sozialstaat. Gesellschaftliche Analysen und sozialpolitische Konsequenzen, Neuwied/Kriftel/Berlin; S. 113–133

Müller, Siegfried/Reinl, Heidi (Hrsg.) 1997: Soziale Arbeit in der Konkurrenzgesellschaft. Neugestaltung des Sozialen, Neuwied/Kriftel/Berlin

 

Stauber, Barbara

Stauber, Barbara 2008: Übergänge schaffen? Gesellschaftliche Anforderungen an junge Erwachsene und Handlungsmöglichkeiten unter der Gender-Perspektive. In: Sickinger, Harald/Bittner, Niko/Jerg, Jo/Neubauer, Gunter (Hg.): Jungenarbeit angemessen, Reutlingen: Diakonie-Verlag. 21

Stauber, Barbara 2008: Junges Erwachsenenalter und Geschlecht. In: Rietzke, Tim/Galuske, Michael (Hg.) Lebensalter und Soziale Arbeit. Band 4: Junges Erwachsenenalter, Schneider Verlag: Hohengeren, S. 126–148

Stauber, Barbara 2008: Gender-Dynamiken in der Rekonstruktion von Bildungsprozessen in Medienprojekten. In: MedienPädagogik – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung – Themenheft Nr. 14: Qualitative Forschung in der Medienpädagogik.

Stauber, Barbara 2007: Motivation in Transition, in: YOUNG – Nordic Journal of Youth Research), Vol. 15, No 1, 1/2007, 31–47

Stauber, Barbara 2007: Forschungszugänge zu jugendkulturellen Selbstinszenierungen – method(olog)ische Herausforderungen durch vielfältige Diskursanklänge. In: Göttlich, Udo/Rhein, Stefanie/Müller, Renate (Hg.): Arbeit, Politik und Religion in Jugendkulturen. Engagement und Vergnügen, Weinheim: Juventa, S. 239–252

Stauber, Barbara 2007: Selbstinszenierungen junger Frauen und Männer in riskanter gewordenen Übergängen – zur Bildungsrelevanz einer jugendkulturellen Handlungsform. In: Kahlert, Heike/Mansel, Jürgen (Hg.): Bildung und Berufsorientierung, Weinheim: Juventa, S. 227–245

Stauber, Barbara 2007: Selbstinszenierungen junger Szene-Aktivistinnen. Gender-Konstruktionen in Jugendkulturen. In: Rohmann, Gabriele (Hg.) Krasse Töchter. Mädchen in Jugendkulturen, Berlin

Stauber, Barbara 2007: Germany's Next Topmodel – Vom Heulen und Zähneklappern und dem medialen Umgang mit Selbstinszenierungen junger Frauen. In: Betrifft Mädchen, Jg. 20, Heft 3 3/100, S. 100–107

Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Pohl, Axel (Hg.) 2007: Subjektorientierte Übergangsforschung, Weinheim und München: Juventa

Stauber, Barbara 2006: Mediale Selbstinszenierungen von Mädchen und Jungen – geschlechterbezogene Identitätsarbeit im Kontext riskanter gewordener Übergänge. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Jg. 1, Heft 3, S. 417–432

Stauber, Barbara 2006: Geschlechtersensibilität im Kinder- und Jugendfernsehen. In: Televizion (hg. Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen 19/2006/1: Welche Rolle spielt Geschlecht? S. 59–63

Stauber Barbara, Kaschuba, Gerrit 2006: Dem Verhältnis von Medienkompetenz und Gender-Kompetenz auf der Spur – Anregungen aus einer Evaluation medienpädagogischer Projekte. In: Treibel, Annette/Maier, Maja S./Kommer, Sven/Welzel, Manuela (Hg.) (2006): Gender medienkompetent. Medienbildung in einer heterogenen Gesellschaft. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 327–341

Stauber, Barbara 2006: Biography and Gender in Youth Transitions. In: Du Bois-Reymond, Manuela/Chisholm, Lynne (eds.) The Modernization of Youth Transitions in Europe, New Directions for Child and Adolescent Development, No 113, S. 63–75

Pohl, Axel/Stauber, Barbara/Walther, Andreas 2006: Zur Bedeutung informeller und partizipativer Lernprozesse für die Übergänge junger Erwachsener in die Arbeit. In: Tully, Claus J. (Hg.): Lernen in flexibilisierten Welten, Weinheim. Juventa (183–199)

Stauber, Barbara/Manuela Du Bois-Reymond 2006: Familienbeziehungen im Kontext verlängerter Übergänge. Eine intergenerative Studie aus neun europäischen Ländern (positiv begutachtet, erscheint in ZSE, Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation)

Stauber, Barbara/Kaschuba, Gerrit 2006: Verständigungen über den Subjektbezug in der Jugendhilfeforschung, in: Bitzan, Maria, Bolay, Eberhard, Thiersch, Hans (Hg.): Die Stimme der Adressatinnen und Adressaten – Empirische Forschung in der Jugendhilfe, Weinheim: Juventa (i.E.).

Stauber, Barbara/Walther, Andreas/Pohl, Axel 2005: Informal networks in youth transitions in West Germany: biographical resource or reproduction of social inequality? In: Journal of Youth Studies, Vol. 8, No. 2, 2005, S. 221–240

Pohl, Axel/Stauber, Barbara/Walther, Andreas 2005: Ohne doppelten Boden, aber mit Netz? Informelle Netzwerke junger Frauen und Männer beim Übergang in die Arbeit, ihre Voraussetzungen und sozialpädagogische Möglichkeiten sie zu stärken. In: Otto, Ulrich/Bauer, Petra (Hg.): Mit Netzwerken professionell zusammenarbeiten, Bd.1: Soziale Netzwerke in Lebenslauf- und Lebenslagenperspektive, Tübingen: DGVT-Verlag, S. 299–331

Du Bois-Reymond, Manuela/Stauber, Barbara 2005: Biographical Turning Points in Young People's Transitions to Work across Europe. In: Helve, Helena/Holm, Gunilla (eds.): Contemporary Youth Research: Local Expressions and Global Connections, London: Ashgate, S. 63–75

Stauber, Barbara/Walther, Andreas 2004: Übergangsforschung aus soziologischer Perspektive: Entstandardisierung von Übergängen im Lebenslauf junger Erwachsener. In: Schumacher, Eva (Hg.): Übergänge in Bildung und Ausbildung, Bad Heilbrunn, Klinkhardt-Verlag, S. 47–67

Stauber, Barbara 2004: Selbstinszenierungen als fruchtbarer Ansatz für ein Generationenlernen in der Mädchenarbeit. In: Betrifft Mädchen, Jg. 17, Heft 4, S. 166–171

Stauber, Barbara/Goltz, Jutta 2004: Konflikt, Kontinuität und doing gender – Familienbeziehungen junger Frauen und Männer im Übergang. In: Widersprüche, Jg. 24, Heft 92, S. 17–35

Stauber, Barbara 2004: Veränderte Generationenbeziehungen und ihre Konsequenzen für die Mädchenarbeit. In: Neue Praxis, Jg. 34, Heft 1, S. 30–40

Stauber, Barbara 2004: Junge Frauen und Männer in Jugendkulturen – Selbstinszenierungen und Handlungspotentiale. Opladen

Stauber, Barbara 2003: Mädchen und Pädagoginnen – (un)produktive Verbindungen? In: Deutsche Jugend, Heft 11, Jg. 51, S. 483–490

Stauber, Barbara 2001: Wenn Mädchen stark sein müssen und stark sein wollen – Herausforderungen für die Mädchenarbeit als Generationenarbeit. In: Betrifft Mädchen 1/2001, S. 4–7

Stauber, Barbara 2001: Junge Frauen und Männer in Jugendkulturen – gewandelte Bedeutungen in der späten Moderne und Konsequenzen für die Jugendforschung. In: Deutsche Jugend, Jg. 49, Heft 2, 62–70

Stauber, Barbara 1999: Starke Mädchen – Kein Problem? In: Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis, Vol. 22, No. 51., S. 53–64

Stauber, Barbara 1996: Lebensgestaltung alleinerziehender Frauen – Balancen zwischen Anpassung und Eigenständigkeit in ländlichen Regionen, Weinheim